Der Aufenthalt

Ihr persönlicher Bereich

Im Krankenzimmer werden Sie die meiste Zeit Ihres Aufenthaltes verbringen. Gestalten Sie es so angenehm wie möglich. Ein Foto von Menschen, die Ihnen etwas bedeuten, kann bereits ein Stück Zuhause vermitteln. Ein paar Blumen bringen Farbe und Frische ins Krankenzimmer. Blumenvasen erhalten Sie von den Krankenschwestern und -pflegern. Topfpflanzen müssen aus hygienischen Gründen draußen bleiben. In der Blumenerde gedeihen leider nicht nur Rosen und Orchideen, sondern auch viele Arten von Bakterien und Kleinstlebewesen, die in einer Klinik schlimme Folgen anrichten können.

Was Sie mitnehmen sollten

Nehmen Sie bitte genügend Kleidungsstücke zum Wechseln mit. Denken Sie auch an angemessene Bekleidung für den Aufenthalt außerhalb Ihres Zimmers (Bademantel, Jogginganzug, rutschfeste Hausschuhe). Wenn der Arzt Ihnen eine Bewegungstherapie verordnet, sollten Sie an Badeanzug/Badehose und Turnbekleidung denken. Bitte vergessen Sie auch Ihre persönlichen Toilettenartikel wie Zahnbürste, Zahnpasta und Rasierzeug nicht. Handies sollten Sie nicht mit in die Klinik bringen. Im Gegensatz zu den tragbaren Telefonen für den Hausgebrauch können 0-, D- und E-Netz-Geräte aufgrund der hohen Funkleistung zu Störungen von Herzschrittmachern, Überwachungssystemen oder Beatmungsgeräten führen.

Fernseher, Telefon, Tresore

Alle Zimmer sind mit Fernseher, Telefon und Tresoren ausgestattet. Um Ihnen den Umgang hiermit zu erleichtern, lesen Sie bitte das entsprechende Merkblatt.

Eine Bitte noch

Aufgrund der gesetzlichen Regelung herrscht im gesamten Krankenhausgebäude generelles Rauchverbot. Wir bitten Sie mit Rücksicht auf Patienten und Beschäftigte, sich entsprechend zu verhalten.

Einige Regeln

In jeder Gemeinschaft von Menschen gibt es einige Regeln, die das Zusammenleben angenehm gestalten. Besonders in einer Klinik gelingt dies nicht ohne gegenseitige Rücksichtnahme. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für Ihre rasche und erfolgreiche Gesundung ist sicherlich Ruhe. Versuchen Sie deshalb, Störungen und Lärm zu vermeiden. Der Besuch von Freunden und Verwandten ist wichtig für Ihr Wohlbefinden. Wir haben deshalb die Besuchszeiten sehr großzügig gestaltet. Um die Nachtruhe für alle Patienten zu gewährleisten, sollten Sie die Besucher gegen 20.00 Uhr verabschieden. Im Interesse Ihrer Mitpatienten und in Ihrem eigenen Interesse bitten wir Sie, die Zahl der Besucher auf ein vernünftiges Maß zu beschränken.

Parkplätze für Behinderte

Auf unserem Besucher-Parkplatz sind behindertengerechte Parkplätze ausgewiesen. Gehbehinderte Patienten und Besucher haben die Möglichkeit den Haupteingang zu nutzen. Unsere Damen am Empfang sorgen dafür, daß die im Zufahrtsbereich installierte Schranke geöffnet wird.

Unser Umweltkonzept

Wir sind bemüht, unseren Klinikbetrieb so umweltschonend wie möglich zu gestalten. Dazu gehören unter anderem die Vermeidung und Verminderung von Abfall und die Wertstoffsammlung. Dazu brauchen wir auch Ihre Hilfe: In den Stationen und Abteilungen werden Papier, Kunststoffe und Glas getrennt gesammelt - bitte helfen Sie mit!

© Goldberg-Klinik Kelheim GmbH 2016